Was ist Gua Sha - Wirkung auf einen Blick.

Jüngeres, frischeres Aussehen und weniger Falten: Das kann der Bian Stein für Gua Sha. Gua Sha ist eine Jahrtausende alte Behandlungstechnik und kommt ursprünglich aus der Traditionellen Chinesischen Medizin, kurz TCM, und benennt eine spezielle Massagetechnik mit Schabentechnik. "Gua" bedeutet "schaben" und "Sha" bedeutet übersetzt soviel wie "Rötungen". Bei der Massage wird der Bian Stein - lt. TCM das beste Material für Gua Sha Werkzeuge - mit leichtem Druck über das Gesicht, Nacken und den Hals geschabt. Das hat einen entspannenden und straffenden Effekt mit Glow-Garantie, die Haut und das darunter liegende Gewebe wird auch von Giftstoffen und Blockaden befreien und das Lymphsystem angeregt. Hilft ganz großartig bei geschwollenen Augen.

Bei der Gua-Sha-Massage entspannen sich die Muskeln im Gesicht. So werden Schwellungen reduziert. Auch die Durchblutung wird gefördert und der Stoffwechsel wird aktiviert. Der Stoffwechsel wird laut Forschungsergebnissen um 400 Prozent gesteigert. Bei der Gua-Sha-Massage werden Giftstoffe herausgeleitet, Sauerstoff und Nährstoffe können folglich besser in Gesicht und Körper fliessen. Auch Verspannungen werden gelöst. Es wirkt Wunder gegen Kopfschmerzen, Nackenschmerzen und Zähneknirschen Die Haut wird geschmeidiger, strahlender und sieht gesund aus.

Gua Sha Massagen sind auch besonders wirkungsvoll bei Nackenverspannungen und Spannungs-Kopfschmerzen.

Wirkung von Gua Sha auf einen Blick:


  • reduziert Schwellungen & Tränensäcke

  • regt Blut- und Lymphfluss an

  • leitet Giftstoffe aus (Detox)

  • löst Verspannungen, indem die Muskulatur gelockert wird

  • regt die Kollagenproduktion an

  • gibt einen Glow und macht müde Haut munter

  • glättet Falten

  • Festigt das Bindegewebe

  • Pflegestoffe können besser in die Haut dringen

Wie funktioniert die Gua-Sha-Gesichtsmassage? Die Haut muss immer gut vorbereitet sein. Dafür das Beautifying Oil auf das gereinigte Gesicht auftragen und einmassieren. Der Gua Sha Stein darf niemals auf trockener Haut angewendet werden. Streichen Sie mit dem Stein flach über das Gesicht - in einem 15 - 45 Grad Winkel. Bewegen Sie das Massagegerät immer in eine Richtung, niemals hin und her. Massieren Sie die Haut mit dem Stein in horizontalen Bewegungen für einen sanften Lifting-Effekt und zum Lösen von Verspannungen. Nach der Behandlung kann Ihre Haut, ähnlich wie nach sportlicher Betätigung, leicht gerötet sein. Diese Rötungen sind erwünscht, denn sie deuten auf eine verbesserte Durchblutung hin, wodurch Blockaden gelöst werden. Achtung: Bei Akne oder Verletzungen ist die Behandlung nicht geeignet.

Wie oft sollten Sie den Gua Sha anwenden? Wenn Sie mit der Gua Sha Massage beginnen, empfehlen wir zu Beginn 28 Tage lang täglich die Haut mit dem Gua Sha zu massieren. Sie werden dann tatsächlich eine positive Veränderungen in Ihrem Gesicht feststellen können. Danach genügt es 3 - 4 x pro Woche. Während es morgens darum geht, Schwellungen zu reduzieren und Frische ins Gesicht zu zaubern, liegt der Fokus am Abend darauf, die Muskeln zu entspannen und verspanntes Gewebe zu lockern. Wichtig! Da die Massage den Stoffwechsel anregt und der Körper nun Giftstoffe abtransportiert, ist es wichtig, nach jeder Massage: viel Wasser - gerne auch warmes Wasser - zu trinken.